Häufig gestellte Fragen

Fragen über Fragen?
Wir antworten gerne!

Was bedeutet Erntewoche?

Die grundsätzliche Idee liegt darin, dass zum Ende des Schuljahres den kleineren und kleinen Schüler_innnen die Chance zu bieten, ihre aktuellen Stücke vorzuspielen (unabhängig davon, wie „weit“ sie sind) und ihre „Kolleg_innen“ zu hören, die in derselben aufregenden Situation sind wie sie.

Diese kleine Vorspielsituation soll eine Motivation zum Ende des Schuljahres sein sowie Schlusspunkt des abgeschlossenen Schuljahres. Hierbei bietet sich auch die Gelegenheit zur Kommunikation mit den Eltern und eine Plattform für den Austausch im Lehrer-Kollegium. Es hat sich bewährt, dass der Lehrer mit seinem Schüler zum entsprechenden Vorspielraum geht, kurz die Lage abschätzt, wann ein kurzer Vortrag stattfinden kann. Der/die Lehrer_in lässt den/die Schüler_in dann spielen und füllt anschließend die Urkunde aus (Vordruck wird vorhanden sein) und händigt sie aus.

Ihr könnt eure Schüler gemäß eures Stundenplanes bestellen oder auch in etwas kürzeren Abständen als im geltenden Stundenplan. Geht bitte davon aus, dass man immer ein wenig mehr Zeit als die üblichen 1:45 für das Stückchen Musik einplanen muss – immerhin sind ja auch noch andere Schüler und Lehrer involviert. Es wird daher alles ein wenig „auf Zuruf“ stattfinden.

Zur Altersgrenze:
Versucht bitte, alle Schüler bis zum 15. Lebensjahr davon zu überzeugen, mitzumachen, bedenkt aber, dass wir niemanden zwingen sollten mitzumachen.

Zur Jury:
Alle Lehrer_innen, bei denen sich freie Zeitphasen ergeben – und das wird am Ende des Schuljahres häufiger der Fall sein -, sollten sich als Jury einfinden. Es müssen aber nicht mehr als 3 bis 4 Leute sein.

Wie kann man uns kennenlernen?

Interessierte können uns gerne in unseren Musikschulen in der Immanuelkirchstraße 23, Käthe-Niederkirchner-Straße 9, Prenzlauer Allee 210 und Schönfließer Straße 18 besuchen. Wir stehen montags bis donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr telefonisch und zumeist persönlich für alle Fragen offen.

Welche Instrumente kann man erlernen?

Zur Zeit bieten wir 20 verschiedene Instrumentalkurse, Musiktheorie sowie Unterricht in Gesang und Sprache an. Sollte Ihr Wunschinstrument nicht in unserem Angebot zu finden sein, sprechen Sie uns bitte an, wir kümmern uns um einen Lehrer oder vermitteln Sie weiter.

Wie alt sollte mein Kind sein, um ein Instrumente zu erlernen?

Es gibt nach oben hin keine Altersbegrenzung. Die Erfahrung zeigt aber, dass das Alter zwischen 6 und 8 Jahren der optimale Einstiegszeitpunkt ist. Für jüngere Kinder empfehlen wir die musikalische Früherziehung.

Wann findet der Unterricht statt?

Unsere Unterrichtszeiten sind vormittags, in der Mittagspause, nachmittags, am Abend und auch am Wochenende. In den Berliner Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen findet auch bei uns kein Unterricht statt.

Finden für die Schüler Ihrer Musikschule Vorspiele statt?

Wir veranstalten regelmäßig Klassenvorspiele, unser Festival Tomate Rockt sowie größere Konzerte wie das jährliche Weihnachts- und Sommerkonzert, unsere Konzertreihe im Theater Eigenreich und natürlich dürfen wir unsere Erntewoche nicht vergessen. Siehe Kalender.

Wie häufig sollte mein Kind zu Hause üben?

Der Erfolg liegt in der Regelmäßigkeit. Lieber 7 Tage á 15 Minuten das Instrument in die Hand nehmen als 3 mal die Woche und 4 Stunden. Kleine Kinder sollten am Anfang zusammen mit Ihren Eltern üben.

Kann ich als Erwachsener noch ein Instrumente erlernen?

Ja, wichtig ist nur, das auch hier Zeit zum Üben und Probieren notwendig ist, um Fortschritte am Instrument zu erzielen.

Wie lang dauert der Instrumentalunterricht?

Es gibt Gruppenunterricht mit 2 bis 3 Teilnehmern und Einzelunterricht. Die kleinste Unterrichtseinheit dauert 30 Minuten. Meist werden 30 Minuten und 45 Minuten pro Woche gebucht.

Was kostet der Unterricht?

Siehe unter Preise.

Über welche Qualifikationen verfügen die Lehrkräfte?

Unsere Mitarbeiter/innen haben in der Regel ein Hochschulstudium absolviert, verfügen über Erfahrungen im Unterrichten und stehen zum größten Teil selbst auf der Bühne.

Was sind Elter- Kindkurse und für Kinder welchen Alters ist das ineressant?

Klangwiese ist ein Eltern – Kind Kurs für Kinder von 1 bis 3 Jahren. Wir bieten uranfängliche, spielerische und musikalische Entwicklungsförderung. Die Kurse beinhaltet die Bereiche „Bewegung und Tanz“, „Stimme, Gesang und Sprache“, „Musikhören“ und „Musikmachen – Instrumentalspiel“.

Bis zu welchem Alter geht die Musikalische Früherziehung?

Die Früherziehung ist eine Unterrichtsform für Kinder im Vorschulalter (also Vier-, Fünf- oder Sechsjährige), konzipiert für eine altersangemessene musikalische Erziehung in der Gruppe. Für Kinder unter drei Jahren ist das Musizieren in Eltern-Kind-Gruppen, unsere Klangwiese eher geeignet.

Wie viele Kinder nehmen an der Früherziehung und den Eltern- Kindkursen teil?

Die Gruppenstärke liegt zwischen 6 und 12 Kindern.

Wie sieht ein Vertrag aus und wann kann man Kündigen?

Der Unterrichtsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er kann von beiden Parteien mit einer Frist von vier Wochen halbjährlich zum Ende Februar bzw. Ende August gekündigt werden. Siehe AGB

Gibt es im Unterrichtsvertrag eine Probezeit?

Ja, 3 Monate. In dieser Zeit besteht ein 14tägiges Kündigungsrecht. Siehe AGB

Wie sieht es mit Leihinstrumenten aus?

Soweit vorrätig, verleihen wir Instrumente. Ansonsten empfehlen wir gerne Fachgeschäfte, die Instrumente verleihen.

Gibt es Bands und Ensembles?

Aktuell gibt es diverse Duos und Trios, mehrere Bands für Tomate Rockt, ein Kindersinfonie Orchester, ein Geigen- und Gitarrenorchester und drei Chöre. Siehe auch zu unseren Ensembles

Kommen Sie auch zu uns nach Hause?

Diese Möglichkeit können wir ihnen in der Regel leider nicht anbieten. Der Unterricht findet in unseren Räumen oder in KinderTagesstätten und Schulen statt. Hausbesuche sind mit deutlich höheren Kosten verbunden.