News

4Mrz2020

Umgang mit Lampenfieber

Die wenigsten Menschen werden als Rampensau geboren. Aber es gibt diese Leute, die das Publikum mitreißen, sich völlig frei auf der Bühne bewegen, scheinbar mühelos ins Mikrofon quatschen, tolle Musik machen und dabei entspannt und super natürlich wirken. Während man selbst sich fast in die Hosen macht. Allein beim Gedanken daran. Kaum jemanden fällt diese Souveranität allerdings in den Schoß. Wie so häufig ist das, was so einfach aussieht, ein Resultat von Training. Viel Training.

Unser Gitarenlehrer Heiko wird auf der Bühne zum Tier, sobald der erste Power Chord von „Killing In The Name“ erklingt. Daran hat er lange gearbeitet. Hier ein paar Tricks und Tipps von ihm. Viel Erfolg mit dem Umgang mit dem Lampenfieber!


Tomate Rockt 2018