Arghavan Sadeghipour

Mit fünf Jahren bekam ich meinen ersten Klavierunterricht in meiner Heimatstadt Teheran. Mit elf wurde ich beim Teheraner Musikgymnasium aufgenommen. Zuerst wollte ich Malerin werden und war im Fachgymnasium für Malerei eingeschrieben, entschied mich dann aber für die Musik. Bis heute habe ich aber ein großes Interesse an Kunst, Malerei und Literatur. Mit 18 Jahren, nachdem ich mein Abitur mit höchsten Auszeichnungen absolviert hatte, entschied ich mich dazu, mein Leben der Musik zu widmen und sie ernsthaft zu studieren und folgte dem Ruf meiner Traumstadt Paris, um dort Musik zu studieren. Nach vier Jahren zog ich weiter nach Berlin, um mein Studium an der HfM Hanns Eisler zu absolvieren. In Paris bin ich der französischen Eleganz, Lebensqualität und Kultur nähergekommen und in Berlin der Vielfalt und den unendlichen künstlerischen Möglichkeiten. Musik zu machen bedeutet mutig zu sein und neue Sachen auszuprobieren, damit man sich ausdrücken und frei fühlen kann. Für mich ist es wichtig, meine Schüler auf diesem Weg zu begleiten.