Camille Phelep

Ich wurde in Rennes, Frankreich, geboren und lebe seit 2013 in Berlin. Nach meinem Studienabschluss an den Konservatorien von Rennes und Boulogne-Billancourt (Frankreich) mit dem Diplom "Premier prix de piano et musique de chambre”, beendete ich meine Ausbildung an der “Haute Ecole de Musique” in Genf mit einem Masterabschluss in Musikpädagogik. Ich habe den ersten Preis beim „concours de piano d’Ile de France (2004)“, den zweiten Preis beim „concours Chopin (Brest 2009)“ sowie den Preis „François Dumont (Genf, 2010)“ gewonnen. Nach meiner universitären Laufbahn unterrichtete ich das Klavierspiel zunächst in Frankreich (Achères, Yvelinnes), später am „Conservatoire Populaire de Musique de Genève“ in der Schweiz. Ich spielte als Solistin als auch mitwirkend in Kammermusikbesetzungen in Frankreich, der Schweiz, in Großbritannien, Österreich und Deutschland. Darüber hinaus wirkte ich als Pianistin und Schauspielerin in diversen Musiktheaterproduktionen mit, so zum Beispiel bei Ah c’qu’on s’aime (Festival d’Avignon, Frankreich), Le Renne du soleil (Cie Traintamarre de 7h10, Frankreich), Italy loves me (BAT, Berlin), verschiedenen Musik- und Puppentheaterproduktionen (Puppentheater, Berlin). Im Jahre 2014 rief ich mit Ernesto Lucas das musikalische Zirkusprojekt „Gambas Circus“ ins Leben. Das daraus hervorgegangene Stück Paz-Port handelt von der Liebe und dem Reisen in Zeiten von Einwanderung und politischer Unsicherheit. Wir tourten mit Paz-Port in Deutschland, Frankreich, und Mexiko. Zur Zeit tritt trete ich regelmäßig in ganz Frankreich mit der Compagnie „Opéra sur le toit“ und ihrem neuen Stück Trouble-fête auf. Darüber hinaus bin ich fortlaufend bei improvisierten Live-Stummfilmvertonungen in Berlin und anderen deutschen Städten zu sehen und zu hören.