Kassandra Papak

1985 in Berlin-Tempelhof geboren, begann ich im Alter von 5 Jahren auf eigenen Wunsch das Geigenspiel an der Musikschule Steglitz. Mit sieben Jahren erfolgte die erste Teilnahme am Wettbewerb „Jugend musiziert“, und auch die nächsten 6 Jahre habe ich hier immer wieder erfolgreich teilgenommen. Mit 13 Jahren wurde ich in die Studienvorbereitung der Musikschule aufgenommen und begann von da an mit dem Klavierspiel und Theorieunterricht. Mit 15 Jahren kam ich dann zum „Landes Jugend Orchester Berlin“. Nachdem ich viele Jahre mit klassischer Musik verbracht habe, verspürte ich immer mehr den Wunsch in einer Band zu spielen. Im Alter von 15 Jahren wurde mir dieser Wunsch durch einen Zufall erfüllt: Ein Saxophonist sprang in der Jazzband eines Freundes ab, also nahmen sie mich und meine Geige. Damals noch wenig Ahnung vom Jazz, wuchs ich danach langsam hinein. 2 Jahre später wechselte ich in der Studienvorbereitung in die Jazz und Pop-Abteilung, begann mit Jazztheorie- und Improvisationsunterricht, hatte aber weiterhin klassischen Geigenunterricht. Im Jahr 2005 bestand ich die Aufnahmeprüfung am „ArtEZ Conservatorium Arnhem“ in den Niederlanden, wo ich bis 2009 Jazz- und Popmusik studierte. Dort begann ich eigene Musik zu schreiben und gründete mehrere Bands. In diesen und weiteren Bands von Kollegen bin ich weiterhin als Geigerin und Sängerin tätig. Seit 2009 lebe ich wieder in Berlin, wo ich seitdem als Musikerin und Musikpädagogin in den Bereichen Geigenunterricht, musikalische Früherziehung und als Pädagogin im „Klingenden Museum Berlin“ tätig bin.