Luise Lorenz

Mit dem Glück, in einem sehr musikalischen Elternhaus aufgewachsen zu sein, durfte ich bereits eine musikalisch vielseitige Kindheit erleben. Noch im Vorschulalter begann ich, im Kinderchor der nächstgelegenen Musikschule zu singen, von dem ich später in den Jugend- und schließlich in den Kammerchor wechselte.  Nach einem glücklosen Jahr im Geigenunterricht lernte ich sechs Jahre lang Klavier - so richtig sprang der Funke jedoch erst zur Blockflöte über, die ich ab meinem neunten Lebensjahr spielen und lieben lernte. Auf diesem Herzensinstrument erhielt ich eine jahrelange, intensive Ausbildung. Ich lernte technische und interpretatorische Facetten des Blockflötespielens sowie verschiedene Flötenmusik kennen und sammelte insbesondere viel Ensembleerfahrung. Den Spaß und die Spielfreude, die in dieser Zeit in mir geweckt wurden und erhalten geblieben sind, möchte ich nun meinen Schülern weitergeben.  Später bekam ich auch Gesangsunterricht und das Singen entwickelte sich zu meiner zweiten großen Leidenschaft. Momentan studiere ich Schulmusik an der UdK Berlin und bin in verschiedenen Feldern der Musikpädagogik tätig. So arbeite ich als freie Mitarbeiterin bei der Musiktheaterpädagogik der Komischen Oper Berlin, leite einen Kinderchor und unterrichte mit Freude bei tomatenklang.