Musiktheater in der Grundschule

DIE IDEE

Singen macht glücklich, vor allem in der Gemeinschaft. Seit vier Jahren bieten wir u. a. Musical-Kurse für Kinder & Jugendliche an, mit großem Erfolg, wie vor allem die Auftritte unser Musical-Teilnehmer*innen (u. a. „Tomate Rockt!“ in der WABE, „Umweltfest“ am Brandenburger Tor, „Klangwelten“ im FEZ) beweisen.  Dieses erfolgreiche Konzept möchten wir nun auch in Ihrer Schule als ganzjähriges wöchentliches Musiktheater-Projekt, begleitend zum Schulunterricht, anbieten. Dabei möchten wir eng mit der Lehrerschaft und vor allem mit den Kindern zusammenarbeiten!

Die Partizipation der Kinder liegt uns dabei am Herzen, jedes Kind soll die Chance bekommen, seine Ideen mit einzubringen und im Rahmen der AG an der Gestaltung des Stücks teilzuhaben. Dabei könnten beispielsweise das Bühnenbild im Kunstunterricht, die Texte im Deutschunterricht oder die Tanz-Choreographie im Sportunterricht erarbeitet werden. Unsere erfahrenen Musiker werden dann in Ihrer Schule das erarbeitete Stück wöchentlich proben und die Kinder auf die Aufführung vorbereiten, bei deren Premiere sie von unserer Profi-Musiker-Band begleitet/unterstützt werden.

Umsetzung

Interdisziplinäre Herangehensweise

Wir wollen mit Ihnen gemeinsam den Kindern ermöglichen, eigenständig ein Stück zu erarbeiten und sie auf diese Weise an das Thema Musiktheater heranführen. Unsere Idee ist, dass begleitend zum Schuljahr die Erarbeitung des Stücks – neben der „reinen“ Gesangs- und Probenphase – auch in den Unterricht integriert werden könnte. D. h.: Die Schüler*innen überlegen sich ein Thema, suchen sich Lieder o. ä. aus, für die sie einen neuen Text schreiben möchten und überlegen sich Kostüme, Bühnenbild u. a. m. Die Texte könnten bspw. Im Deutschunterricht, Kostüme im Kunstunterricht erarbeitet werden. Einmal wöchentlich werden unsere zwei Profis Anne-Kathrin Meyer (Gesangs- und Musical-Lehrerin) und Ingmar Kurenbach (langjährige Erfahrung im Musiktheater) bei Ihnen in der Schule die notwendigen Gesangs- und Bühnenskills mit den Kindern erarbeiten und ihnen das notwendige Rüstzeug für das Stück beibringen. Idealerweise wäre ein Vorlauf des Gesangs- und Bühnen-Unterrichts von 2-3 Monaten, bevor das eigentliche Stück eingeprobt und zur Aufführung gebracht wird.

Ideal wäre die Verknüpfung mit den Projektwochen in Ihrer Schule. In diesem Rahmen können die Kinder nochmal fokussiert an der Vorbereitung des Stücks arbeiten.

Enge Zusammenarbeit mit Ihren Lehrern

Wir möchten dabei gerne eng mit den jeweiligen Fachlehrern zusammenarbeiten und uns in regelmäßigen Feedback-Treffen über unsere Erfahrungen und den Stand der Vorbereitungen austauschen. Bei Bedarf können unsere Mitarbeiter gerne in technischen, dramaturgischen und natürlich musikalischen Belangen beratend zur Seite stehen oder ggf. Workshops in der Schule (AG, Projektwoche) geben. Nicht alle Teilnehmer*innen müssen zwangsläufig singen oder tanzen, sie können sich auch als Bühnenbildner oder Textschreiber einbringen. Es ist also denkbar, in Gruppen zu arbeiten, falls dies erwünscht ist.

Schüler-Papa und Musiker Adrian Kroß wird dem interessierten Team aus Lehrer*innen und Hort-Pädagogen gerne zu Beginn des neuen Schuljahrs das Projekt vorstellen und alle Beteiligten miteinander verknüpfen.

Kontakt: Mail an Adrian

Im Mittelpunkt: die Kinder und ihre Lebenswelt

Wir möchten, dass die Kinder aktiv am Prozess beteiligt werden. Was wir vermeiden möchten, ist eine „Top-down“-Herangehensweise. Im Gegenteil sollen die Teilnehmer*innen aktiv kreativ beteiligt werden und dabei von uns und Ihnen begleitet werden. Es geht also nicht darum, ein „fertiges“ Stück einzuproben und aufzuführen.

So sollen auch Themen und Fragen, die die Kinder beschäftigen, in dem Stück behandelt werden. Die gemeinsame Erarbeitung der „Story“ des Stücks geschieht dann – im Rahmen des Leitbildes Ihrer Schule – vor allem hinsichtlich Demokratischer Bildung, sozial relevanten Themen wie Naturschutz, Diversity, soziale Teilhabe u. a. m. Wir sind offen für alle Ideen und Vorschläge und passen uns Ihren pädagogischen Zielen an.

Gemeinsames Musizieren in der Gruppe

Der größte Gewinn der Musiktheater-AG – neben den musikalisch-kreativen Lernprozessen – sind vor allem die sozialen Skills: Die Kinder lernen, in einer Gruppe/einem Team zu arbeiten, einander zuzuhören, gemeinsam Ideen zu entfalten und ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln. Dies hat einen positiven Einfluss auf ihre persönliche Entwicklung, das Selbstbewusstsein wird gestärkt, Kritikfähigkeit, soziale Kommunikation und Interaktion gefördert.

Zeitplan

Aug. 2019: 

  • Ausschreibung an alle Schüler*innen der 4. – 6. Klassen mit der Einladung, an dem Musiktheater-Projekt teilzunehmen.

Sept. 2019:

  • Beginn wöchentliches Gesangs- und Ensemble-Training mit Anne-Katrin Meyer, mittwochs 14:30 in der Aula.
  • Schüler*innen überlegen sich Thema oder suchen sich Songs aus, aus denen sie ein neues Stück machen wollen.

Okt. 2019:

  • Einteilung der Gruppen Bühnenbild, Kostüme, Songtexte u. a.
  • Erarbeitung Gestaltung des Musikstücks

Jan. 2020-

  • Proben des Stücks
  • Termin für „Generalprobe“

Projektwoche 2020

  • Auftritt in Ihrer Schule und weitere Auftritte, z. B. in der WABE, im FEZ o. a.