01Sep2020

Proben unterm Schleppdach

Und wir singen doch! Am Dienstag probt unser Popchor Vokallokal zum Beispiel im Gewerbehof Marienburg. Das Quartier hält zusammen: unsere Nachbarn haben uns dankenswerterweise ein Dach über den Köpfen geboten. Geht bei Schönwetter, aber was machen wir bei sinkenden Temperaturen, Regen und Sturmböen?

Im Zuge der aktuellen Hygieneverordnung suchen wir nunmehr auch für den Popchor und das Jugendsinfonieorchester #jsoberlin nach Proberäumen. Bitte meldet euch bei uns, wenn ihr unsere MusikerInnen – gerne ab sofort – in Prenzlauer Berg beherbergen könnt. Die Räume müssen trocken, groß (mind. 30 qm) und durchlüftbar sein. Wir brauchen Licht, Strom und eine Toilette. Schön wäre, wenn wir unser Klavier dort stehen lassen könnten. Sachdienliche Hinweise hier. Bei erfolgreicher Vermittlung winken Probestunden und ein Privatkonzert. Oh happy day!