News

11Sep2019

Unsere musikalische Empfehlung – Susanne Fröhlich

/
Posted By
/
Kommentare0
/
Wir freuen uns sehr, euch heute auf ein paar Konzerte von Susanne Fröhlich und ihres künstlerischen Schaffens aufmerksam zu machen und es wäre toll, euch bei einem der anstehenden Konzerte zusehen!

Anfang August ist über das österreichische Label Orlando Records mein Solo-Debüt-Album mit dem Titel „21“ erschienen.

Ausgehend von Peter Hannans RSRCH 12/84, bietet diese CD neben Isang Yuns Klassiker The Visitor of the Idyll brandneue Musik von Terri Hron und Kathrin A. Denner und gipfelt in einer 24-minütigen gemeinsamen Komposition, die in enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Klangkünstler Gerriet K. Sharma entstanden ist. Das Bonusalbum enthält zusätzlich gesprochene englische Einführungen über die Musik und das Instrument – eine Blockflöte, die zusammen mit der Firma Mollenhauer speziell für dieses Forschungsprojekt weiterentwickelt wurde.

22.09.2019 – 18h – Acker Stadt Palast Berlin, Ackerstraße 169/170
recorder evolution III – The new potential of a 21st century recorder
Lecture-Rezital über die finalen Ergebnisse meines Forschungsprojektes an der Kunstuniversität Graz zusammen mit Ingólfur Vilhjálmsson, Klarinette und Matthias Engler, Schlagwerk.
Sprache: englisch (!)
Eintritt: über Anmeldung bei mir 10.- EUR, ansonsten 15.- EUR und ermäßigt 10.- EUR
Das brandneues Solo-Debüt-Album kann an diesem Abend zum einmaligen Preis von 10.- EUR erworben werden!
28.09.2019 – 18h – Apostel Paulus Kirche Berlin, Klixstraße 2
Modara – Musikalische Grenzgänge
Klassische Musiktraditionen, Jazz und elektronische Musik, Komposition und Improvisation finden hier mit dem Trickster Orchestra zu einer einzigartigen Symbiose.
Eintritt: frei
31.10.2019 – 19h – Martin Gropius-Bau, Niederkirchnerstr. 7, Berlin
Eröffnungskonzert Jazzfest Berlin mit Anthony Braxton und Musiker*innen verschiedener Berliner Ensembles, u.a. dem Trickster Orchestra.
Eintritt: 29.- EUR/20.- EUR (Nacheinlass ab 22h: 19.- EUR)