Zsuzsanna Kakuk

Ich bin in Budapest geboren, wo ich bereits in der musikalischen Grundschule mit Hingabe ungarische Volkslieder gesungen habe. Da ich damals noch ein zweites Interesse neben der Musik hatte, nämlich die Malerei, besuchte ich mit 15 Jahren das Fachgymnasium für Kunstgewerbe im Fach Restauration/Dekorationsmalerei. Selbstverständlich genoss ich nebenbei Gesangs- und Klavierunterricht. Während eines Praktikums bei einer "Rheingold"-Inszenierung in der ungarischen Staatsoper hörte ich schließlich die großen Stimmen von der Bühne - in diesem Moment wurde ich mir darüber klar, dass ich nun mein Leben der Musik widmen möchte. Also besuchte ich nach dem Abitur besuchte das „Béla Bartók“-Konservatorium in Budapest, wo ich meinen Gesang professionalisieren konnte. Da ich dort die wunderschönen Kunstlieder von Schubert, Schumnann, Brahms, etc. nicht nur auf ungarisch singen wollte, beschloss ich, die deutsche Sprache zu erlernen. Ich erbrachte meine Sommerferien in Deutschland, wo ich Privatunterricht nahm, die Sprache lernte und an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden mit großem Erfolg das Solistenexamen absolvierte. Während des Studiums war ich an der Sächsischen Staatsoper Dresden, am Theater Nordhausen und am Theater Görlitz als Gastsolistin engagiert und wirkte in Oratorien und Kirchenkonzerten, auch international, mit. Meine Erfahrungen als Gesangslehrerin beruhen sowohl auf der professionellen Arbeit mit Berufssängerinnen und -sängern und dem Geben von Privatunterricht als auch auf das seit 2014 begonnene Unterrichten an mehreren Musikschulen. Die Bedürfnisse, Wünsche und musikalischen Voraussetzungen der jüngeren und älteren Schülerinnen und Schüler können sehr unterschiedlich sein. Mein Ziel ist es, dass alle Sänger auf der Grundlage des klassischen Gesanges die Schönheit und Natürlichkeit ihrer Stimme entdecken und ihren Stimmumfang erweitern, damit sie noch größeren Spaß beim Singen haben - unabhängig davon, ob in der Klassik, dem Musical oder der Popmusik.