Alessia Laurora

1992 wurde ich in Trani, einem kleinen schönen Dorf auf der Hacke des italienischen Stiefels, geboren. Im Alter von 4 Jahren begann ich meine musikalische Erziehung und mit 6 Jahren find ich mit dem Klavierspielen an. Mit 9 Jahren entschied ich mich dann für die Geige und habe ein Jahr später die Aufnahmeprüfung für das Konservatorium „Niccolò Piccinni“ in Bari bestanden. Seitdem habe ich immer in kleinen Jugendorchestern gespielt und denke immer noch, dass es meine Berufung ist, im Orchester zu spielen. Nach dem Studium am Konservatorium habe ich am 17. Juli 2013 mein Geigendiplom erlangt. Meine Neugierde hat mich auch zu Fremdsprachen geführt. Ich habe ein Sprachengymnasium gewählt und Fremdsprachen studiert und in Italien mein Bachelor absolviert. Deshalb spreche ich Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und ein wenig Polnisch. Ich reise seit meinem 16. Lebensjahr, habe viele Austauschprojekte während der Schulzeit gemacht und mein Studium über Erasmus in Leipzig gemacht. Zurück in Italien absolvierte ich mein Studium gründete das „Archet-trio“(2 Violinen und Cello),  mit dem ich viele Konzerte in meiner Region machte. Auch habe ich mit einer Band Jazz-Konzerte gegeben. In den letzten 3 Jahren habe ich als Geigenlehrerin gearbeitet und seit 2014 bin ich Mitarbeiterin bei Abreus „El Sistema“ in Italien. Ziel dieses Projektes ist es, eine kostenlose und fröhlich-musikalische Erziehung für auch jene Kinder anzubieten, die immer als nicht musikalisch kategorisiert werden (gehörlose, blinde, Kinder mit Lernschwierigkeiten, usw.). Es war immer mein Traum und  mein Ziel, nach Berlin zu kommen. Und so freue ich mich sehr, meinen Spaß an der Musik in die Musikschule Tomatenklang bringen zu können.